HPR Pensionsrückstellung

HPR Pensionsrückstellung: flexible Software zur versicherungsmathematischen Bewertung und Planung von Rückstellungen für Pensions-, Beihilfe-, Altersteilzeit- und Jubiläumsverpflichtungen nach EStG, HGB und IFRS (IAS 19).

  • HGB Teilwertverfahren (Anwartschaftsdeckungsverfahren)
  • EStG Teilwertverfahren (Anwartschaftsdeckungsverfahren)
  • HGB Anwartschaftsbarwertverfahren
  • IFRS (IAS 19) Anwartschaftsbarwertverfahren (PUC Methode)
  • modifiziertes Teilwertverfahren nach Engbroks

    Mit HPR Pensionsrückstellung berechnen Sie schnell und verlässlich...
    Merkmale von HPR Pensionsrückstellung...


Aktuelles

  • Wie errechnet sich der Barwert der Altersrente eines Aktiven?

    Bei der Zusage einer Altersrente wird bei einem vorherigen Ausscheiden wegen Rente aufgrund von Erwerbsminderung (Invalidität) die Altersrente in der Regel nicht in voller Höhe fällig.
    Bei Invalidität wird zunächst die erreichbare Höhe der Zusage errechnet, die ohne Ausscheiden erreicht werden würde und  dann wird zeitanteilig über die gesamte Betriebszugehörigkeit gemindert (BetrAVG § 2 Abs.1).

    Je nach Vertrag/Betriebsvereinbarung können ergänzende Regelungen wie Mindestversorgung und Zurechnungszeiten hinzukommen.

    Während der Berechnung wird für jedes zukünftige Jahr der mit der oben dargestellten Methode errechnete Wert mit der Wahrscheinlichkeit für Invaliditäten bewertet. Die volle Höhe der Zusage zur Altersgrenze wird  daher nur mit dem Teil bewertet, der dem wahrscheinlichen Erreichen der Altersgrenze ohne nach Tabelle gegebener Wahrscheinlichkeit eines vorherigen Ausscheidens durch Tod oder Invalidität entspricht.

    In der Software HPR Pensionsrückstellung wird die Höhe einer Altersrente bei vorherigem Ausscheiden durch Invalidität über den Vektor definiert. Im einfachsten Fall ist dies m/n-tel ab dem Eintrittsdatum. Das Nachbilden des exakten Bausteinplanes im Vektor durch den Anwender ist somit nicht nötig.

    Der Zeitraum zwischen Eintreten einer Invalidität und der Altersgrenze wird im Barwert der Invalidität definiert, wenn in der Betriebsvereinbarung eine Invaliditätsrente zugesagt wurde.